01573-5646360 groetker@t-online.de

 

„Kommt auf die Dunkle

Seite der Macht“

, würde Darth Vader sagen. Der normalerweise vom US Militär entwickelte Tor Browser, öffnet die Tür zur dunklen Seite. Nicht uneigenützig wird er auch Privat Personen zu Nutzung überlassen und weiterhin mit 3 Miilionen Dollar pro Jahr finanziert.

 

Würde es nur durch Regierungsbehörden genutzt, wäre dies einfach zu überprüfen. Mann braucht also die Masse, um unterzutauchen. Das Darknet bietet ausser Drogen, Waffen und allerhandt illegalem Kram, zum Beispiel auch eine Facebookversion der dunklen Seite, mit fast allen Funktionen. Was die meisten allerdings nicht wissen, mann kann mit Tor auch im Normalen Internet seine Spuren verschleiern. Bevor man sich auf die Dunkle Seite begibt, sollte man aber den Schutz auf seinem Rechner genau prüfen. Da es nicht nur ein Eldorado für die NSA, sondern auch für Hacker ist. Eine Art Wilder Westen, in dem keine Regeln gelten.

 

Hier der Link zur „Dunklen Seite“

https://www.torproject.org/projects/torbrowser.html.en